ALD Automotive bietet Corporate Carsharing

Die ALD Automotive erweitert ihre Mobilitätspalette mit ALD Carsharing: Ab August können gewerbliche Kunden ihre Mobilitätskosten reduzieren und gleichzeitig bei ihren Mitarbeitern mit einem Carsharing-Angebot punkten. Die Nutzung der Fahrzeuge kann sowohl gewerblich als auch privat erfolgen.

Das neue Produkt der ALD Automotive umfasst eine Komplettlösung in Form einer internetbasierten Carsharing-Anwendung, einer innovativen Fahrer-App und bei Bedarf einer On-Board-Unit für den schlüssellosen Fahrzeugzugang. Für den Kunden ergeben sich hieraus neue Mobilitätslösungen mit flexiblen Anwendungsmöglichkeiten: die Ausweitung der Nutzerkreise für bestehende Firmenfahrzeuge, die Nutzung für Pendelfahrten zwischen mehreren Standorten oder auch die Bereitstellung der Fahrzeuge zur privaten Nutzung. Die Fahrzeugbuchung und Abrechnung erfolgt komfortabel über die ALD Carsharing-Anwendung.

„Wie wir bereits zu Beginn des Jahres angekündigt haben, launchen wir mit ALD Carsharing ein innovatives Produkt, das den Nerv der Zeit voll trifft und unseren Kunden einen echten Mehrwert bietet", erklärt Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD AutoLeasing D GmbH, die Einführung und ergänzt: „Denn mithilfe von Corporate Carsharing können die vorhandenen Fahrzeuge effizienter ausgelastet und auch weiteren Mitarbeitern zugänglich gemacht werden, die zum Beispiel keinen eigenen Dienstwagen haben.“

Die Vorteile von ALD Carsharing für die Kunden sind vielfältig: Die Administration wird stark vereinfacht und die Mobilitätskosten werden durch eine bessere Fahrzeugauslastung sowie die Einnahmen aus der Privatnutzung reduziert. Auch die Mitarbeiter werden von dem erweiterten Mobilitätsangebot begeistert sein.

Die Einführung des Produkts erfolgt in individueller Absprache mit dem Kunden – insbesondere, um die jeweilige Mobilitätsanforderung zu analysieren und das Produkt bedarfsgerecht aufzusetzen.

„Um den individuellen Kundenbedarf zu prüfen, wird im persönlichen Gespräch die Bedarfssituation analysiert und darauf ausgerichtet die passende Lösung erarbeitet“, ergänzt Rösel. „Diese Analyse ist wichtig, da es im Kern darum geht, mit ALD Carsharing die Total Cost of Mobility für den Kunden zu reduzieren. Dies beinhaltet ebenfalls die Kosten für Taxi, Mietwagen, Flug- und Bahnreisen.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

bdl_300x100_png_82192.png
dfv_300x100.png

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 12. September 2019 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.

Buch-Tipp

Neuauflage!

Factoring boomt, und dies seit Jahren in einem Umfang wie kaum eine andere Finanzdienstleistung in Deutschland!



X