aik: dynamisches Wachstum und überdurchschnittliche Performance

Dr. Stephan Hinsche
Quelle: aik Immobilien-Investmentgesellschaft

Die aik Immobilien-Investmentgesellschaft mbH hat das Jahr 2019 mit einer Gesamt­performance von rd. 10,8% (BVI-Rendite) abgeschlossen und damit die beste Fondsperformance seit Unternehmensgründung vor 20 Jahren erwirtschaftet. Dieses Ergebnis ist laut aik erneut deutlich besser als der Branchendurchschnitt. Auch die eigenen Performancewerte der bereits starken Vorjahre (8,5% und 10,2% BVI-Rendite) konnte damit noch einmal getoppt werden.

„Die seit Jahren kontinuierlich guten Renditezahlen entspringen sowohl der Investmentstrategie der aik als auch dem seit Gründung konsequent auf das Vermietungsgeschäft ausgerichteten Geschäftsmodell. Insbesondere unsere konstant hohe Vermietungsleistung ermöglicht es an unsere Anleger konstant hohe Ausschüttungen zu leisten“, kommentiert Herr Dr. Stephan Hinsche, Sprecher der aik Geschäftsführung, das Ergebnis.

Der Vermietungsstand über das gesamte europäische Immobilien­portfolio beträgt aktuell rd. 94%. Darüber hinaus erhöhte sich das verwaltete Immobilienvermögen der aik zum 31.12.2019 um 12% gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr rd. 3,8 Milliarden €. Die in 2019 getätigten Transaktionen belaufen sich auf ein Volumen von rd. 310 Mio. €, wobei 250 Mio. € auf neun Ankäufe, und 60 Mio. € auf Verkäufe entfielen. Der Akquise-Schwerpunkt lag auf Bestandsimmobilien mit Büro-, Handels- und Wohnflächen im Heimatland Deutschland. „Wir sind mit der Realisierung der An- und Verkäufe sehr zufrieden und beabsichtigen weitere Akquisitionen am Heimatmarkt und in den Metropolen Westeuropas. Wir freuen uns gerade aufgrund der schwierigen Marktlage besonders, dass wir unser Ankaufsvolumen gegenüber dem Vorjahr erhöhen konnten“, so Dr. Stephan Hinsche.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X