Rentenversicherung zieht in Berliner Treptowers

Die Molecule Men vor den Treptowers; Quelle: pixabay

Die Treptowers GmbH, eine Tochtergesellschaft von Blackstone Real Estate Partners IV („Blackstone“), hat mit der Deutschen Rentenversicherung Bund einen langfristigen Mietvertrag über die rund 87 000 Quadratmeter der Berliner Büroimmobilie „Treptowers“ abgeschlossen.

Es handelt sich damit um eine der größten jemals registrierten Miettransaktionen in Deutschland. Der neue Mieter bezieht die Flächen nach einer umfangreichen Modernisierung und Revitalisierung des ehemaligen Hauptquartiers der Allianz, die voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen sein wird. Officefirst Real Estate, ebenfalls eine Blackstone-Tochter, ist mit dem Asset Management und der Umsetzung der anstehenden Umbaumaßnahmen beauftragt.

Von Blackstone gemanagte Immobilienfonds erwarben den Gebäudekomplex im Oktober 2016. Die Immobilie war bis Juni 2019 an die Versicherungsgruppe Allianz vermietet. Celexis Real Estate Partners, Samp Schilling & Partner und Hengeler Mueller haben Officefirst bei der Umsetzung des Mietvertrages begleitet, Savills war beratend tätig.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X