MIPIM-SPECIAL

WOHIN STEUERT DER EUROPÄISCHE IMMOBILIENMARKT?

Sabine Barthaller, Foto: Deutsche Hypo

Die Konjunkturdynamik in den europäischen Volkswirtschaften hat zuletzt deutlich an Schwung verloren, der Zenit ist nach Einschätzung vieler Ökonomen durchschritten. Diese gesamtwirtschaftliche Abkühlung färbt zusehends auch auf die Immobilienkonjunktur ab, wie die Ausführungen der Autorin zeigen. Quartal für Quartal ermittelt ihr Institut mithilfe des sogenannten Real Estate Economy Index (Reecox) die Entwicklung sechs europäischer …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Immobilien & Finanzierung

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X