IMMOBILIEN UND STEUERN

"WENN BAUGEBOTE NICHT GREIFEN, DANN SOLLTE EINE SAFTIGE GRUNDSTEUER FÜR LEERSTAND GENUG ANREIZE SCHAFFEN"

Boris Palmer, Foto: Manfred Grohe

Die Lage am Tübinger Immobilienmarkt ist repräsentativ für viele aufstrebende Städte in Deutschland: Mehr und dabei vor allem bezahlbarer Wohnraum werden dringend benötigt. Ähnlich wie bei anderen Themen denkt der seit 2007 amtierende Oberbürgermeister Boris Palmer auch hier gerne unkonventionell. Im vergangenen Jahr etwa schrieb er persönlich rund 250 Privateigentümer von baureifen Grundstücken an, um diese unter Berufung auf § 176 …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X