EINE (WEITERE) IMMOBILIEN-DEKADE

Philipp Hafner

"Goldene Zwanziger", "Wilde Sechziger" - in der Retrospektive werden Dekaden bekanntlich gerne mit solch griffigen Titulierungen versehen. Wofür die kürzlich zu Ende gegangenen Zehnerjahre des 21. Jahrhunderts im kollektiven Gedächtnis haften bleiben werden, ist indes noch nebulös. Klimakrise, Eurokrise, Trump, Fake News, Greta, Flüchtlinge, Populismus und, und, und - die Auswahl ist groß und dabei selten positiv konnotiert. Doch zumindest …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.


X