Bankenverband kooperiert mit Quantencomputing-Forschungsprojekt

Quelle: Pixabay

Seit dem 28. Mai 2021 arbeitet der Bundesverband deutscher Banken mit dem Quantencomputing-Forschungsprojekt PlanQK zusammen, um die Chancen und Herausforderungen des Einsatzes von Quantencomputern in der Kreditwirtschaft zu erörtern. Durch die Fähigkeit von Quantencomputern, gleichzeitig eine höhere Zahl an Variablen als herkömmliche Rechner zu berücksichtigen, tragen sie zu Fortschritten in der Weiterentwicklung komplexer KI-Abläufe bei, heißt es.

„Durch Künstliche Intelligenz werden auch Prozesse der Finanzindustrie schneller und effektiver ablaufen. Der Bankenverband will diesen Wandel noch aktiver durch den Einsatz von Quantenalgorithmen mitgestalten“, so Tobias Tenner, Leiter Digitalisierung des Bankenverbands.

PlanQK ist ein Konsortium aus 19 Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Federführung übernehmen die Universität Stuttgart und die Stoneone AG. Andreas Liebing, Konsortialführer bei PlanQK: „Wir freuen uns, den Bundesverband deutscher Banken als assoziierten Partner von PlanQK gewinnen zu können. Quantencomputing und Künstliche Intelligenz können in ihrer Kombination auf viele Bereiche in der Finanzbranche angewandt werden und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, um gemeinsam den Nutzen je nach Bereich zu evaluieren.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X