EEX: Neuer Marktführer im Fracht-Gesamtmarkt

Quelle: EEX

Wie die European Energy Exchange, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Börse, heute mitteilt, hat sie erstmals mehr als die Hälfte des Open Interests am Gesamtmarkt für Fracht (Futures und Optionen) erzielt. Damit überholt die EEX nach eigenen Angaben den Marktführer und stellt einen neuen Rekord in diesem Geschäftsbereich auf.

Insgesamt hält die EEX demnach nun einen Anteil von 52 Prozent am gesamten Fracht-Open-Interest, was einen wichtigen Indikator für die Liquidität darstelle. Im Open Interest für Fracht-Futures stieg der Anteil der EEX auf 56 Prozent des Open Interest, im Open Interest für Fracht-Optionen steigerte die EEX ihren Anteil nach eigenen Angaben auf 46 Prozent.

Steffen Köhler, Chief Operating Officer der EEX, kommentiert: „Das ist ein wichtiger Meilenstein für unser Frachtgeschäft. Seit unserem Eintritt in diesen Markt 2016 haben wir unser Angebot kontinuierlich erweitert und die Weichen gestellt, um uns als Marktplatz im Bereich Fracht zu etablieren. In den vergangenen vier Jahren haben wir kontinuierlich an der Verbesserung unseres Angebots, sowie organisch und anorganisch, gearbeitet. Ich bin unseren Kunden und den Brokern für die Unterstützung bei der Erreichung unserer Ziele auf diesem Markt sehr dankbar.”

Laut der Meldung erzielte der Handel von Frachtraten an der EEX in den letzten 12 Monaten deutliche Zuwächse, wobei in jedem Quartal in 2019 zwei- beziehungsweise dreistellige Wachstumsraten erreicht wurden. Im Ergebnis dieses anhaltenden organischen Wachstums sowie durch die Migration von Frachtvolumen von der NFX, die im Februar 2020 abgeschlossen wurde, ist es der EEX gelungen, zum Marktführer im globalen Frachthandel zu werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X