EFAMA: Neuer Präsident gewählt

Naïm Abou-Jaoudé, Quelle: EFAMA

Wie der europäische Fondsverband European Fund and Asset Management (EFAMA) heute mitteilt, wurde auf der Hauptversammlung am 11. Juni 2021 Naïm Abou-Jaoudé für zwei Jahre zum neunen Präsidenten des Verbandes gewählt. Abou-Jaoudé ist demnach gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender von Candriam, eine Asset Management Tochtergesellschaft der New York Life mit Sitz in Belgien. Er übernimmt das Amt von Nicolas Calcon, stellvertretender Geschäftsführer bei Amundi. Calcon war seit 2012 Mitglied des EFAMA Board.

Weiterhin wurden auf der Hauptversammlung Peter Branner (APG Asset Management) und Joseph Pinto (Natixis Investment Managers) als Vize-Präsidenten gewählt. Die beiden wurden ebenfalls für zwei Jahre in dieses Amt berufen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X