N26: Raus aus UK

Quelle: N26

Wie das Fintech N26 mitteilt, wird es sein Geschäft in Großbritannien aufgrund des Brexits einstellen. Laut N26 machen es die im Austrittsvertrag festgelegten Rahmenbedingungen N26 in Zukunft nicht mehr möglich, in Großbritannien tätig zu sein.

Thomas Grosse, Chief Banking Officer bei N26 sagte: „Wir respektieren die politische Entscheidung vollkommen. Sie hat jedoch zur Folge, dass N26 die Kunden in Großbritannien in Zukunft nicht mehr bedienen kann und daher den Markt verlassen wird.” Die Entscheidung betrifft ausschließlich den britischen Markt und hat keinen Einfluss auf den globalen Wachstumskurs von N26.“

N26 baut sein weltweites Team mit Büros in Berlin, Barcelona, Wien, New York sowie São Paolo weiter aus. Die Mehrheit der für Großbritannien tätigen Mitarbeiter wird nach der Einstellung des dortigen Geschäftsbetriebes in neue Rollen innerhalb des Unternehmens transferiert. Alle N26 Konten in Großbritannien sollen demnach zum 15. April 2020 auslaufen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X