Pictet Asset Management mit Niederlassung in Schanghai

Quelle: Pixabay

Pictet Asset Management („Pictet AM hat die Eröffnung einer Niederlassung mit der Rechtsform einer Wholly Foreign-Owned Enterprise (WFOE) in Schanghai bekannt gegeben.

Nach Eintragung bei der chinesischen Vereinigung für Vermögensverwaltung (Asset Management Association of China, AMAC) erhält die Niederlassung Schanghai die Genehmigung, Mittel von Anlegern aus dem chinesischen Inland unter dem „Qualified Domestic Limited Partners“-Programm („QDLP“) in Offshore-Strategien anzulegen.

Renaud de Planta, Senior-Teilhaber der Pictet-Gruppe erklärt: „Die Expansion nach China ist ein bedeutender Meilenstein in der 215-jährigen Geschichte von Pictet. Die positiven Aussichten für die Vermögensverwaltungsbranche des Landes, die dank Chinas Wirtschaftsstärke und Tempo bei der Kapitalbildung zu den weltweit größten und am schnellsten wachsenden zählt, ermutigen uns zu diesem Schritt.“

Die neue Onshore-Präsenz ergänzt die bereits etablierte China-Strategie des Asset Managers. Schon vorher investierte Pictet AM für globale Kunden im Inland über Programme wie Renminbi Qualified Foreign Institutional Investor (RQFII), Shanghai-Hong Kong Stock Connect, Bond Connect und China Interbank Bond Market (CIBM) Direct Access und arbeitete im Rahmen des „Qualified Domestic Institutional Investor“-Systems (QDII) mit globalen Onshore-Banken zusammen. Im Juli wurde zudem über das „Mutual Recognition of Funds“-System mit dem Pictet-Strategic Income ein erster in Hongkong domizilierter Fonds für den Vertrieb in Kontinentalchina aufgelegt.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X