Der Spagat zwischen Digitalisierung und persönlicher Note

Dr. Ingo Wiedemeier, Foto: Frankfurter Sparkasse (Jochen Kratschmer)

Die Situation ist schwer für die Kreditinstitute. Die Abhängigkeit von dem kontinuierlich zusammenschmelzenden Zinsergebnis ist laut Wiedemeier in den meisten Kreditinstituten weiterhin hoch. Zudem steigen die regulatorischen Kosten immer weiter bei zunehmendem Wettbewerb. Er sieht gerade bei den Filialbanken mit ihrem kostenintensiven Filialnetz in dieser Situation eine besondere Herausforderung. Da gleichzeitig ein Wandel in der Kanalnutzung der Kunden - nochmals beschleunigt …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Vorsitzender des Vorstands, Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X