Sixt-Leasing: Branchenexperten diskutierten Mobilität der Zukunft

Fuhrparkmanager müssen auf individuelle Lösungen, digitale Tools und alternative Antriebe setzen, um den veränderten Mobilitätsbedürfnissen der Flottenkunden gerecht zu werden, zu diesem Ergebnis kamen die Experten auf dem zweiten Sixt-Leasing Fleet Day in Berlin, organisiert von Sixt-Leasing SE, Pullach, in Kooperation mit dem französischen Mineralölunternehmen Total S. A.. Nach Einschätzung der Teilnehmer müssten Fuhrparkmanager die Angebote noch flexibler gestalten und die Bezahlsysteme weiter vereinfachen, wenn sie die Mitarbeiter dauerhaft an das Unternehmen binden wollen. Zudem sei es wichtig, elektrisch angetriebene Fahrzeuge in die Flotten aufzunehmen. Vinzenz Pflanz, Bereichsvorstand Vertrieb (CSO) der Sixt-Leasing SE: „Die Mobilitätsbedürfnisse der Flottenkunden haben sich aufgrund der Generation Y und der Urbanisierung deutlich verändert. Der Ruf nach flexiblen, digitalen und emissionsfreien Lösungen wird immer lauter. Der Sixt-Leasing Fleet Day ist die ideale Plattform, um diese Trends mit Vertretern der Branche zu diskutieren und frühzeitig neue Ansätze zu entwickeln.“

Nach dem Auftakt in Hamburg in Kooperation mit Shell nahmen auch in Berlin viele Fuhrparkmanager und Mobilitätsdienstleister am Fleet Day teil. Rund 30 Experten tauschten sich in Workshops über die Mobilität der Zukunft aus. Mit E-Mobility, Smart Mobility und Future Mobility standen drei spannende Themen auf der Agenda, die von hochkarätigen Experten präsentiert wurden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

bdl_300x100_png_82192.png
dfv_300x100.png

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X