Hotelportfolio: Invesco startet Partnerschaft mit Westmont

Invesco Real Estate hat eine strategische Partnerschaft für ein deutsch-niederländisches Portfolio von 13 Hotels mit Gesellschaften der Westmont Hospitality Group abgeschlossen. Als strategischer Partner von Invesco wird Westmont als Mieter des Portfolios auftreten und gemeinsam mit den Kunden von Invesco in die Eigentümergesellschaften der Immobilien investieren. Im Rahmen der Vereinbarung sollen weitere Investitionen in acht Holiday Inn Express Hotels in Deutschland sowie ein Hotel in Heidelberg getätigt werden. Der Vergabe an Westmont ging ein breites Auswahlverfahren voraus.

Invesco hatte das Portfolio mit 13 unter der Marke IHG geführten Hotels im Jahr 2017 für drei Mandate erworben. Mit 530 Millionen Euro war dies eine der seinerzeit größten Transaktionen im paneuropäischen Hotelsektor. Das Portfolio besteht aus Mittelklassehotels in Gateway Cities und attraktiven kleineren Städten in Deutschland und den Niederlanden. Die meisten Anlageobjekte (85%) befinden sich in Städten wie Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München, die restlichen 15% in Amsterdam. Die Hotels sind Teil der paneuropäischen Hotel-Plattform von Invesco mit einem verwalteten Vermögen von aktuell 1,5 Milliarden Euro und 23 Hotels in sechs Ländern.

Hans-Peter Hermann, Senior Director – Hotel Asset Management, Invesco, kommentiert: „Unser attraktives Hotelportfolio ist in einem sehr guten Zustand. Dennoch planen wir in den nächsten Jahren weitere Investitionen, um uns an die veränderten Marktbedingungen anzupassen. Westmont verfügt über umfassende Erfahrung im Management, der Restrukturierung und Neupositionierung von Hotelobjekten und war bereits in der Vergangenheit Eigentümer und Betreiber der Hotels im Invesco-Portfolio. Eine Partnerschaft mit einem Geschäftspartner dieses Kalibers, Erfahrungsschatzes und Branchenverständnisses ermöglicht es uns, der Zukunft des Hotelsektors zuversichtlich entgegenzusehen.“

Bei der Transaktion wurde Invesco von CBRE Hotels, PWC, Taylor Wessing und GvW Graf von Westphalen. beraten. Westmont wurde von Hogan Lovells beraten. 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Exklusive Einladung, erstklassige Referenten - Perspektiven und Trends für das Banking, kostenlose Teilnahme!
Online-Veranstaltung

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X