Wüstenrot Immobilien wächst zweistellig

Jochen Dörner, Foto: Wüstenrot Immobilien

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI), das Maklerunternehmen der W&W-Gruppe, hat im ersten Halbjahr 2020 ihren Immobilienumsatz um 13 Prozent auf 296 Millionen Euro gesteigert. Sofern es nicht zu einer Verschärfung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen durch die Coronavirus-Pandemie kommt, rechnet das Unternehmen auch für das zweite Halbjahr mit einer guten Entwicklung.

Die Stückzahl der vermittelten Immobilien erreichte mit 1.177 Objekten nahezu den Vorjahreswert von 1.200. Der Immobilienumsatz stieg von 262 Millionen Euro auf 296 Millionen Euro. Die Nettocourtagen legten um 9 Prozent auf 13,7 Millionen Euro zu. Ende Juni 2020 waren 194 Maklerinnen und Makler für die WI tätig (Vorjahr: 180), die im Geschäftsfeld Wohnen der W&W-Gruppe angesiedelt ist.

Das Ende 2020 in Kraft tretende neue Gesetz zur Provisionsteilung begrüßt Jochen Dörner, Geschäftsführer der WI: „Die WI sieht sich durch das neue Gesetz in ihrer bisherigen Tätigkeit als neutraler und fairer Vermittler zwischen Verkäufer und Käufer bestätigt. Zudem sorgt die Gleichstellung der Vertragsparteien für Rechtsicherheit und Transparenz. Wir sind guter Dinge, dass unsere Qualitätsleistungen auch zukünftig leistungsgerecht von den Kaufparteien honoriert werden.“

Eigene Bewertung: None Durchschnitt: 5 Punkte (1 Bewertung)

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X