INTERNATIONALES

SPANIEN: AKTUELLE ENTSCHEIDUNGEN DES TRIBUNAL SUPREMO ZUM UMSTRITTENEN HYPOTHEKENZINSSATZ IRPH

Stefan Meyer, Foto: Monereo Meyer Abogados

Im Verfahren um vermeintlich zu viel verlangte Hypothekenzinsen hat nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vor kurzem auch der Oberste Gerichtshof von Spanien (Tribunal Supremo) im Sinne der Banken geurteilt. Die auf dem spanischen Hauspreis index IRPH beruhenden Zinsberechnungen für Baukredite sind demnach legitim, auch wenn das oberste spanische Gericht - genau wie der EuGH - die unzureichende Transparenz der Kreditinstitute bemängelte. Die Erleichterung bei Letzteren d …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Rechtsanwalt und Gründungspartner, Monereo Meyer Abogados
Immobilien & Finanzierung
Rechtsanwalt und Associate, Monereo Meyer Abogados, Madrid
Immobilien & Finanzierung

Veranstaltungs-Tipp

Exklusive Einladung, erstklassige Referenten - Perspektiven und Trends für das Banking, kostenlose Teilnahme!
Online-Veranstaltung

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X