SPARKASSE NÜRNBERG

Gratiskonto für Ukraine-Flüchtlinge

Quelle: Sparkassenverlag

Angesichts des Krieges in der Ukraine engagieren sich viele Unternehmen, um entweder die Menschen vor Ort oder die Geflüchteten in Deutschland zu unterstützen. Dazu zählt auch die Sparkasse Nürnberg. Sofort mit Ausbrechen des Krieges hat sie Hilfsprojekte gemeinnütziger Initiativen unterstützt und einen Nothilfefonds bereitgestellt.

Doch auch im Bankgeschäft selbst schlägt sich das Engagement ganz konkret nieder. Seit Mitte März bietet die …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.


X