GRENZÜBERSCHREITENDES GESCHÄFT

Geschlossene Grenzen stellen eine Belastungsprobe dar

Michael Bräuer, Foto: SK Oberlausitz-Niederschlesien

Im Dreiländereck Deutschland - Tschechien - Polen ist die Sparkasse Oberlausitz - Niederschlesien in besonderer Weise von Grenzschließungen aufgrund der Pandemie betroffen, sagt Michael Bräuer. 21 000 Kunden aus den beiden Nachbarländern zählt das Institut. Neben der Digitalisierung helfen Repräsentanzen jenseits der Grenze, den Kontakt aufrecht zu erhalten, dennoch hat der Kundenstrom deutlich abgenommen. Auch nach dem Ende der Pandemie, so die Befü …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Vorsitzender des Vorstands, Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, Zittau
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen
bank und markt

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X