DIC Asset AG erwirbt die GEG German Estate Group und erhöht Guidance

Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende, DIC Asset AG
Quelle: DIC Asset AG

Die DIC Asset AG erwirbt von dem international tätigen Investmentunternehmen KKR Kohlberg Kravis Roberts & Co und der TTL Real Estate GmbH die GEG German Estate Group. Der Kaufpreis beträgt 225 Mio. Euro und wird komplett aus bestehenden Barmitteln bezahlt.

"Die GEG ergänzt unser Geschäftsmodell in hervorragender Weise und beschleunigt das geplante Wachstum im institutionellen Fondsgeschäft deutlich. Wir stärken unsere Investorenbasis erheblich und erweitern das Spektrum von Investmentprodukten für unsere Kunden", erläutert Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC.

Die GEG ist eine auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Investment- und Asset Management Plattform, und investiert überwiegend in Core-Immobilien in den großen deutschen Gewerbeimmobilienmärkten, die in Investmentstrukturen an nationale und internationale institutionelle Investoren platziert werden. Sie übernimmt für die Anleger das Asset Management und bei Bedarf auch die Bestandsentwicklung. Seit ihrer Gründung 2015 hat sie Assets under Management von über 3,6 Mrd. Euro aufgebaut.

Ulrich Höller, Vorsitzender des Aufsichtsrats der GEG, der die Integration in den kommenden Monaten noch begleiten wird: "Die Zukunft der GEG als ein wichtiger Teil der börsennotierten DIC Asset AG schafft die bestmögliche Voraussetzung, den weit überdurchschnittlichen Track Record des Unternehmens fortzuführen, den ein exzellentes Team erreicht hat."

Durch die Akquisition erhöht die DIC ihre Assets under Management auf rund 7,0 Mrd. Euro. Für einen Großteil der GEG Objekte führt die DIC bereits heute das Property Management durch. Mit der Übernahme erweitert die DIC zudem ihre institutionelle Investorenbasis um Kapitalgeber, die aktuell schon in ca. 20 Objekten in Fonds, Club Deals und Individualmandaten investiert sind. Darüber hinaus stärkt sie ihre Kapazität im Entwicklungsgeschäft signifikant. Durch den Kauf der GEG wird der jetzige Bereich Funds deutlich ausgebaut und soll mit nun mehr als 5 Mrd. Euro Assets under Management zukünftig einen ähnlich hohen Profitabilitätsbeitrag leisten wie das Commercial Portfolio.

Gleichzeitig zur Bekanntgabe der Übernahme erhöhte das Unternehmen die aktuelle FFO-Guidance für 2019 in Höhe von 70 - 72 Mio. Euro auf Basis des Kaufes der GEG auf 88 - 90 Mio. Euro.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X