FM: Apleona Wolfferts kauft Gebäudetechniker Wölpper

Hauptsitz Wölpper; Quelle Michael Heyde

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik mit Hauptsitz in Köln verstärkt sich durch den Zukauf der baden-württembergischen Firma Wölpper. Das Unternehmen mit Sitz in Kirchheim unter Teck ist auf die Bereiche Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik sowie Lüftungs- und Sanitärtechnik (HKLS) spezialisiert. Wölpper beschäftigt 55 Mitarbeiter und bedient mittelständische Kunden sowie öffentliche Auftraggeber überwiegend im mittleren Neckar-Raum. Der Kauf wird zum heutigen Tag wirksam. Verkäufer ist die Rehms-Gruppe. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Laut Apleona Wolfferts Geschäftsführer und CEO Horst Kever ist der Erwerb eine ideale regionale Ergänzung: „Damit stärken wir unsere Präsenz in Süddeutschland deutlich und sind jetzt in acht größeren Wirtschaftsregionen Deutschlands mit leistungsfähigen operativen Teams und jeweils eigenen Standorten vertreten. Ziel ist es, Wölpper kurzfristig eine fachliche und organisatorische Heimat zu geben und als Unternehmen weiter zu entwickeln.“

Der auf Integriertes und Technisches Facility Management spezialisierte Immobiliendienstleister Apleona nutzt den konzerneigenen Gebäudetechniker Wolfferts unter anderem auch als wichtigen Know-how- und Kompetenzträger für die Bewirtschaftung von Liegenschaften seiner Industrie- und Immobilienkunden. Apleona CEO Dr. Jochen Keysberg: „Apleona hat einen klaren Schwerpunkt auf technischer Kompetenz, insbesondere auch bei der Gebäudetechnik. Dazu gehört die Apleona Wolfferts Gebäudetechnik mit ihrer ingenieurtechnischen Anlagenbaukompetenz. Mit diesem Know-how können wir unsere Kunden entlang des Lebenszyklus ihrer Immobilien effektiv unterstützen, denn die Gebäudetechnik hat eine zentrale Bedeutung, wenn es um Werterhalt und -steigerung von Immobilien geht“, kommentiert er den Erwerb von Wölpper. Darüber hinaus sehe er in nächster Zeit noch Chancen auf weitere Akquisitionen im Markt, die das Leistungsspektrum oder die regionale Abdeckung von Apleona ergänzen könnten.

Zu den realisierten Projekten der Apleona Wolfferts Gebäudetechnik gehören unter anderem der TÜV Rheinland in Köln, die WILO Smart Factory oder die Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin sowie viele Produktionsstätten von Industriekunden, unter anderem für Merck, CSL oder Boehringer. Aktuelle Vorhaben sind unter anderem die Uni Mainz, neue Messehallen Koelnmesse, die Beethovenhalle in Bonn und das Stadtschloss in Berlin und eine weitere Produktionserweiterung bei CSL in Marburg.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X