BIZ: Viertes Innovation Hub Centre eröffnet

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) teilt heute mit, dass sie gemeinsam mit der Bank of England das BIZ Innovation Hub Center in London eröffnet hat. Es ist der vierte Innovation Hub, der in den letzten beiden Jahren eröffnet wurde. Bereits vergangenen Sommer wurde zudem gemeinsam mit der Deutschen Bundesbank und der Banque de France ein Innovationszentrum mit Standorten in Frankfurt und Paris angekündigt (lesen Sie dazu auch hier). Bestehende Innovation Hubs gibt es schon in Hong Kong, Singapur und der Schweiz.

„Die BIZ übernimmt gemeinsam mit ihren Partnern eine führende Rolle bei der Koordination der Arbeit der Zentralbanken an technologischem Fortschritt im Finanzsektor, um der Zukunft der Zentralbankenarbeit den Weg zu ebnen. Das neue Zentrum in London spiegelt die kritische Rolle der Bank of England als Innovator beim Finden von Antworten auf die Herausforderungen und Chancen der digitalen Welt, bei gleichzeitiger Wahrung der Finanzstabilität, wider,“ so BIZ General Manager Augustín Carstens.

Dazu der Governor der Bank of England, Andrew Bailey: „Als Zentralbank erkennen wir die Wichtigkeit von Innovationen für das globale Finanzsystem und versuchen ihren sicheren Einsatz zu unterstützen, wo immer es möglich ist. Das erfordert die Zusammenarbeit von öffentlichen Aufsichtsbehörden in allen Jurisdiktionen. Der BIZ Innovation Hub ist eine wichtige globale Initiative, um das zu erreichen.“

Die heutige Eröffnung sei Teil eines Plans, die globale Reichweite der BIZ Innovation Hubs auszubauen. Neben dem schon angesprochenen Hub des Eurosystems mit Standorten in Frankfurt und Paris, sollen noch einer in Toronto mit der Bank of Canada und in Stockholm mit den vier skandinavischen Zentralbanken aus Dänemark, Island, Norwegen und Schweden dazukommen. Zudem weist die BIZ darauf hin, dass sie im Januar 2021 ein Memorandum of Understanding über eine strategische Zusammenarbeit mit dem Federal Reserve System der USA abgeschlossen habe.

Die Hubs fokussieren sich derzeit auf folgende sechs Themengebiete:

  • Anwendung technologische Innovation in der Aufsicht und Regulatorik (Suptech und Regtech)
  • Next-Generation Finanzmarktinfrastruktur
  • Central Bank Digital Currencies
  • Open Finance
  • Cybersecurity
  • Green Finance

Die Arbeit an diesen Themen sei dabei auf die verschiedenen Hubs aufgeteilt worden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X