UBP: Neue Niederlassung in Frankfurt am Main

Peter Richters; Quelle: Union Bancaire Privée

Die Schweizer Privatbank Union Bancaire Privée (UBP) mit Hauptsitz in Genf will ihr Asset Managementgeschäft in Deutschland ausbauen und hat dafür eine Niederlassung ihrer luxemburgischen Tochter UBP Asset Management (Europe) in Frankfurt am Main eröffnet. Nachdem die UBP den deutschen Markt lange Zeit von Zürich aus bedient hat, soll die Expansion des Geschäfts über Ansprechpartner vor Ort vorangetrieben werden, um die Betreuung der deutschen institutionellen Kunden zu stärken.

Geleitet wird die Niederlassung von Peter Richters, Leiter Institutionelle Kunden Deutschland, der das Geschäft zuvor von Zürich aus verwaltete. „Die Eröffnung einer lokalen Niederlassung war der logische nächste Schritt, nachdem wir in den vergangenen Jahren erfolgreich den Grundstein für ein solides Geschäft in Deutschland gelegt haben. Institutionelle Investoren suchen in Zeiten niedriger oder negativer Zinsen und der Ungewissheit wegen der Corona-Krise intelligente, risikobewusste Nischenlösungen – und genau das ist unser Metier“, sagt Richters.

Nicolas Faller, Co-CEO Asset Management der UBP, hebt die Bedeutung des neuen deutschen Standorts hervor: „Deutschland ist einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für das Asset Management. Mit einem Standort in Frankfurt sind wir jetzt noch besser positioniert, um den hohen Qualitäts- und Serviceanspruch für unsere bestehenden und zukünftigen Kunden vor Ort zu erfüllen.“

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X