Bankmanagement-Glossar

Buchgeld

Obwohl heute allein in der Euro-Zone rund 15 Milliarden Banknoten mit einem Wert von etwa 0,9 Billionen Euro im Umlauf sind, geht seit vielen Jahren die Bedeutung des Papiergeldes zurück. Der Aufwand für das Handling größerer Geldbeträge und die zunehmende Notwendigkeit, größere Geldbeträge rasch und sicher von einem Ort zum anderen zu bewegen, führte zum nächsten Entwicklungsschritt des Geldes - dem Buchgeld. Heute macht Bargeld nur mehr einen Bruchteil des Buchgeldes aus. Ohne Buchgeld, …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Assistenzprofessorin am Institut für Marketing-Management der Wirtschaftsuniversität Wien
bank und markt
Bücher
bank und markt
cards Karten cartes
Bücher
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X