VERSICHERUNGEN

Paradigmenwechsel bei der R+V

Norbert Rollinger; Quelle: R+V

Als einer von zwei Versicherern in Deutschland, die bereits gemäß IFRS 9 bilanzieren, hat die R+V eine der volatilsten Bilanzen im deutschen Markt, sagt Dr. Norbert Rollinger, der R+V-Vorstandsvorsitzende. Das passe zwar nicht zum soliden, genossenschaftlichen Selbstverständnis, man habe sich jedoch inzwischen daran gewöhnt. Dass der Vorsteuergewinn im Geschäftsjahr 2020 mit 291 Millionen Euro deutlich niedriger ausfiel als 2019 mit knapp 1,0 Milliarden Euro, erkl …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X