Fabrick übernimmt Finapi von der Schufa

Das Open-Finance-Unternehmen Fabrick setzt seine internationale Wachstums- und Konsolidierungsstrategie fort und hat die Übernahme der Open-Banking-Tochter Finapi GmbH der Schufa angekündigt. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der deutschen und italienischen Aufsichtsbehörden. Geplant ist, dass Fabrick 75 Prozent der Finapi-Anteile übernimmt. Die übrigen 25 Prozent verbleiben bei den beiden Gründern Dr. Florian Haagen und Dr. Martin Lacher, die beide weiterhin …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.


X