BANKEN UND STEUERN

Investmentsteuerreform - Fragen der Anleger

Fabian Wagenblast, Foto: Ebner Stolz

Auch nach den ersten Erfahrungen mit dem Investmentsteuerreformgesetz sind noch Fragen der Anleger offen, weiß Fabian Wagenblast. Unterschiede zwischen privaten und betrieblichen Anlegern müssen Kreditinstitute bei den Steuerbescheinigungen berücksichtigen. Und mit Blick auf die Freibeträge bei den sogenannten "Uralt-Fondsanteilen" , die vor 2009 erworben wurden, kann es für Anleger sinnvoll sein, Teile der Bestände zu verschenken, um so die Freibetr …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

bank und markt

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X