Bankmanagement-Glossar

Two-sided Markets

Zweiseitige Märkte (Two-sided Markets) gab es in der Wirtschaft zwar schon immer, in der Literatur gibt es sie jedoch erst seit kurzer Zeit. Der Terminus "zweiseitige Märkte" wurde erstmals im Jahr 2003 von Jean-Charles Rochet und Jean Tirole verwendet. Der Begriff ist stark mit dem Terminus "Netzwerk" verbunden. Als solche werden allgemein Systeme bezeichnet, deren Struktur sich mathematisch als Graph modellieren lässt und die über Mechanismen zu ihrer Organisation verfügen. Der Graph …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Assistenzprofessorin am Institut für Marketing-Management der Wirtschaftsuniversität Wien
bank und markt
Bücher
bank und markt
cards Karten cartes
Bücher
Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X