Monese und Expatrio kooperieren

Der mobile Banking Service Monese  geht eine Kooperation mit Expatrio ein. Expatrio ist eine digitale Relocation-Plattform, die Services für alle bietet, die nach Deutschland umziehen wollen, beispielsweise zum Studieren oder Arbeiten. Gemeinsam möchten Monese und Expatrio Studenten den Start in Deutschland so leicht wie möglich machen. 

In Rahmen der Partnerschaft haben Monese und Expatrio ein Leistungspaket aufgelegt, das aus einem Sperrkonto und einem kostenlosen Monese Classic Konto besteht. Beide Konten können in nur einem Prozess vollständig digital eröffnet werden. Sperrkonten können notwendig sein, um ein deutsches Visum zu erhalten. Ein Sperrkonto ist ein spezielles Bankkonto, auf dem die erforderlichen finanziellen Mittel zur Deckung der Lebenshaltungskosten hinterlegt werden. Es dient somit als Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit für die Beantragung eines deutschen Visums. Das Sperrkonto von Expatrio ist vom Auswärtigen Amt akzeptiert und anerkannt.

Studierende müssen beispielsweise nachweisen, dass sie ein Studienjahr in Deutschland finanzieren können, indem sie vor ihrer Ankunft 10.236 Euro auf ihr Sperrkonto einzahlen. Von diesem Konto werden dann während des Deutschlandaufenthaltes automatisch monatliche Raten von 853 € auf das Monese-Konto des Antragstellers überwiesen. Im Rahmen der Kooperation können Studierende das Monese Classic Konto für ein Jahr kostenlos nutzen. 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X