Vivid Money startet Shared Pockets

MEtal Card, Vivid Money; Quelle: Vivid Money

Die mobile Finanzplattform Vivid Money hat unter dem Namen „Shared Pockets“ eine neue Funktion vorgestellt. Shared Pockets sind Unterkonten, die Kunden mit anderen Nutzern teilen können. Gemeinsame Pockets sollen es Partnern, Freunden, Familienangehörigen oder auch Kollegen erleichtern, gemeinsam ihre Finanzen zu organisieren.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Gemeinschaftskonten, ist ein Shared Pocket in nur wenigen Klicks erstellt. Bis zu fünf Nutzer können sich ein Unterkonto teilen, mit dem sie gemeinsam Geld sparen, ausgeben und alle ihre Transaktionen nachverfolgen können, beispielsweise für einen gemeinsamen Urlaub unter Freunden, das Weihnachtsgeschenk für Kollegen oder der Wocheneinkauf von Lebenspartnern.

Jedes Shared Pocket verfügt über eine deutsche IBAN, sodass auch direkte Lastschrifteinzüge darüber möglich sind. Ebenso können alle eingeladenen Nutzer die eigene Vivid-Visa-Debitkarten in der App per Drag-and-Drop mit diesem verknüpfen und Zahlungen direkt darüber abwickeln, um so gemeinsame Anschaffungen und Einkäufe zu erleichtern und das manuelle Zurückzahlen aus Pockets zu ersparen. Vivid-Nutzerkönnen sowohl die physische Metall-Visa-Debitkarte als auch die virtuellen Pendants zu Google Pay und Apple Pay hinzufügen und mit Shared Pockets verknüpfen. Es müssen keine weiteren Karten für das Pocket angeschafft werden. Bis zu 15 Pockets können kostenlos erstellt werden. Die Eigentümer der Pockets haben zudem die Möglichkeit, für das Konto Tageslimits für Ausgaben und Bargeldabhebungen festzulegen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X