DIGITALER VERTRIEB

Whatsapp in der Kundenkommunikation von Sparkassen

Frank Opitz, Foto: Wolfgang Zwanzger Fotografie

Mit dem Einsatz von Whatsapp in der Kundenkommunikation erhoffen sich die Sparkassen, die Kundenzufriedenheit insbesondere jüngerer Kunden sowie die Kundenbindung zu steigern. Die Sparkasse Fürstenfeldbruck ist seit April 2019 dabei. Das Aufkommen von Telefonanrufen ist seitdem leicht gesunken. Vor allem für das Entsperren des Online-Bankings und die Erhöhung des Tageslimits wird der neue Kanal von Kunden gern genutzt. Red.

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Mitglied des Vorstands, Sparkasse Fürstenfeldbruck, Fürstenfeldbruck
bank und markt
Geschäftsführer, S-Markt & Mehrwert GmbH, Stuttgart
bank und markt

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X