Dekabank und NRW.BANK wickeln komplett digitale Schuldscheintransaktion über Blockchain ab

Quelle: Deka Bank

NRW Bank und Dekabank haben eine rechtswirksame, vollständig digitale Schuldscheintransaktion durchgeführt und auf der Blockchain-basierten Plattform Finledger abgewickelt. Mittels dieser Plattform als Back-Office-Lösung wurde das Schuldscheindarlehen in Höhe von fünf Millionen Euro komplett ohne parallelen Papierprozess bearbeitet. In einem nächsten Schritt ist geplant, dass die NRW Bank Finledger-Komponenten in ihre IT-Infrastruktur integriert und einen eigenen Netzwerkknoten aufbaut. Die NRW Bank ist damit die erste Förderbank Deutschlands, die eine vollständig digitale SSD Transaktion über Blockchain abwickelt und perspektivisch auch Teil des Finledger-Netzwerks wird.

Nach Abschluss der Pilotphase des Gemeinschaftsprojekts Finledger von DZ Bank, dwpbank, Helaba und Dekabank wurde damit erstmals die Abwicklung mit einem projektunabhängigen Partner durchgeführt. Mit der Blockchain-basierten Plattform reduziert sich die Komplexität und Dauer der Abwicklung von Schuldscheindarlehen. Es entfallen bislang manuell durchgeführte, papierbasierte und zeitintensive Einzelschritte, so dass sich die Dauer des Abwicklungsprozesses um bis zu 50 Prozent reduziert.

Eigene Bewertung: None Durchschnitt: 5 Punkte (1 Bewertung)

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X