Tencent beteiligt sich an Scalable

Quelle: Scalable 

Der digitale Vermögensverwalter Scalable hat eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 150 Millionen Euro abgeschlossen. Damit steigt das bislang eingesammelte Gesamtkapital auf über 260 Millionen Euro. Bestehende Investoren, zu denen seit Juni 2017 unter anderem Blackrock gehört, haben sich erneut beteiligt. Angeführt wurde die Runde von Tencent, Chinas führendem Technologieunternehmen, das unter anderem hinter dem Messaging-Dienst Wechat steht. Bereits im Frühjahr 2018 hatte sich Tencent an der Neo-Bank N26 beteiligt.

Das neue Kapital soll verwendet werden, um das europäische Wachstum von Scalable Capital zu beschleunigen und den Aufbau eines ganzheitlichen digitalen Vermögensverwaltungs- und Brokerage-Angebots fortzusetzen. Scalable Capital wurde 2014 gegründet startete im Februar 2016 die digitale Vermögensverwaltung. Im Juni 2020 hatte das Unternehmen einen Neo-Broker mit einer Handels-Flatrate gestartet, die alle übrigen Kosten wie Depotgebühren, Börsengebühren, Fremdkostenpauschalen oder Ausgabeaufschläge ersetzt. Mehr als die Hälfte des Kundenvermögens im Broker ist in mehr als 1 500 auf der Plattform verfügbare ETFs investiert, der Rest verteilt sich auf rund 4 000 Aktien und 2 000 Fonds. Die Kundenzahl gibt das Unternehmen mit mehr als einer Viertelmillion an, das Kundenvermögen auf der Plattform mit mehr als 4 Milliarden Euro. „Wer an Geldanlage denkt, soll an Scalable Capital denken – egal ob über unseren Broker oder unsere Vermögensverwaltung“, sagt Erik Podzuweit, Co-CEO und Mitgründer von Scalable Capital.

Die Durchführung der Kapitalerhöhung steht unter dem Vorbehalt der erforderlichen Genehmigungen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X