Regulierung

EU-Einlagensicherung und Bankenunion konstruktiver diskutieren

Prof. Dr. Axel Wieandt, Honorarprofessor, WHU Otto Beisheim School of Management, Vallendar

Die Etablierung einer europäischen Einlagensicherung stärkt die Finanzstabilität im gemeinsamen Währungsraum, so Axel Wieandt. Anstatt den Vorschlag komplett abzulehnen, sollte sich die Diskussion auf konkrete Vorschläge zur Weiterentwicklung und Ausgestaltung konzentrieren. Fehlanreizen durch eine gemeinsame Einlagensicherung könne insbesondere durch eine risikokalibrierte Kalkulation der Versicherungsprämien sowie durch die Zusammenlegung mit dem europ …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen
Immobilien & Finanzierung
bank und markt

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X