DWS: Büroimmobilien im Wert von 480 Millionen Euro erworben

"The Grid", Berlin; Quelle: Pandion AG

Für den offenen Immobilienpublikumsfonds „grundbesitz europa“  hat die DWS im März drei Büroimmobilien in Düsseldorf, Berlin und Espoo nahe Helsinki für rund 480 Millionen Euro erworben.

Die Büroimmobilie „Capricorn“ im Hafengebiet von Düsseldorf umfasst 22 600 Quadratmeter Bürofläche sowie 508 Stellplätze und ist an einen alleinigen Nutzer zu 100 Prozent langfristig vermietet. Das Gebäude hält das DGNB-Nachhaltigkeitszertifikat „Platin“. Der Kaufpreis für die im Februar 2020 vollzogene Transaktion beträgt rund 180 Millionen Euro.

capricorn_luftbildansicht_duesseldorf_medienhafen_grundbesitz_europa2_vxl.jpg

"Capricorn" in Düsseldorf; Quelle: DWS

„The Grid“ nennt sich die zu 50 Prozent vorvermietete Projektentwicklung eines Bürogebäudes in Berlin. Der Kaufvertrag über rund 129,1 Millionen Euro wurde im März 2020 unterzeichnet. Das Gebäude im Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg bietet neben Büroflächen noch Einzelhandels- und Gastronomieflächen.

accountor_tower_animation_espoo_finnland_grundbesitz_europa.png

"Accountor Tower" in Espoo; Quelle: DWS

Die im Teilmarkt Keilaniemi in Espoo gelegene Immobilie „Tower“ mit 23 600 Quadratmetern Nutzfläche wurde dem Fonds im März 2020 nach dem Erwerb für rund 168,9 Millionen Euro zugeführt. 82 Prozent der Flächen sind an mehrere Nutzer vermietet, für den Rest hat der Verkäufer eine mehrjährige Mietgarantie abgegeben. Nach derzeit laufenden Modernisierungsmaßnahmen wird für das Gebäude das Nachhaltigkeitszertifikat LEED „Gold“ angestrebt.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X