WERTPAPIERGESCHÄFT

Behavioral Finance - Anlegerverhalten zwischen Rationalität und Emotion

Prof. Dr. Bernd Hacker, Foto: TH Rosenheim

Drei Methoden der Behavioral Finance Forschung haben Bernd Hacker und Michael Schäfer herangezogen, um das vermeintlich irrationale Verhalten von Anlegern zu überprüfen. Repräsentativ ist die Studie nicht. Dennoch lassen sich einige Aussagen treffen: Vereinfacht ausgedrückt sind Jüngere risikobewusster als Ältere. Und jüngere Risikobewusste entscheiden rationaler als ältere, wobei die Rationalität mit steigendem Alter nachlässt. Der …

Dieser Artikel ist Teil unseres Online-Abo Angebots.

Autor Informationen

bank und markt
bank und markt

Buch-Tipp

Bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar dieser komplett überarbeiteten dritten Auflage des „MaRisk-Klassikers“. Hier wurden die neuen Anforderungen, die sich aus der 5. Novelle der MaRisk ergeben, vollständig berücksichtigt.



X