Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing begrüßt Crosslend als neues Mitglied

Marco Hinz; Quelle: Crosslend

Das Berliner Fintech Crosslend wurde neu in die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing (BKS), ein Verband für den Sekundärmarkt von notleidenden Krediten, aufgenommen. Das Unternehmen soll seine Erfahrungen als Anbieter digitaler End-to-End-Lösungen für Kredit-Asset-Transaktionen und Kreditverbriefungen für Kreditgeber und Investoren in die Mitgliedschaft in der BKS einbringen. Mit Crosslend als neuem Mitglied reflektiere die BKS die wachsende Relevanz von Technologien in ihrem Tätigkeitsfeld, heißt es.

„Wir freuen uns auf den Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie neue Kontakte. Crosslend unterstützt alle Marktteilnehmer, die durch gemeinsame Standards die Etablierung eines paneuropäischen Kreditmarktplatzes fördern. Mit unserer Expertise in debt asset analytics können wir die Mitglieder der BKS voranbringen“, so Marco Hinz, Chief Operating Officer von Crosslend.

Crosslend wurde vor kurzem auch in den Verband deutscher Kreditplattformen aufgenommen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X