Gothaer: Corona lässt Schadenfälle um 13 Prozent sinken

Im Corona-Jahr 2020 verzeichnet die Gothaer einen „erheblichen“ Rückgang der Schadenentwicklung im Privatkundenbereich – so etwa bei Kfz, Sach-, Haftpflicht- oder Unfallversicherungen. „Dass die Menschen weniger rausgehen, in den Urlaub fahren oder sich nicht mehr mit großen Gruppen treffen, hat deutliche Auswirkungen“, so Tobias Eichholz vom Schaden-Controlling des Versicherers. Rund 13 Prozent weniger Schadenfälle pro Woche verzeichnet die Gothaer im bisherigen Jahr im Vergleich zu 2019.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp

seite_an_seite_mitglied_im_boe_sidebar.png


X