ebase Fondsbarometer: Fondsnachfrage im vierten Quartal 2018 abgeschwächt

Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung, European Bank for Financial Services GmbH (ebase)

Im vierten Quartal 2018 haben die Ebase-Kunden erstmalig 2018 mehr Fondsanteile verkauft als gekauft. Die über das gesamte Jahr überdurchschnittlich große Nachfrage nach Investmentfonds hat damit in den letzten drei Monaten des Jahres erstmalig einen leichten Rückschlag hinnehmen müssen. Auch die Handelshäufigkeit bewegte sich nach einem sehr handelsintensiven Oktober im November und Dezember unter dem Vorjahresniveau. Das geht aus dem Ebase-Fondsbarometer hervor.

Die Nachfrage nach Geldmarktfonds hat demnach deutlich angezogen. So überwogen bei Aktienfonds ebenso wie bei Rentenfonds die Verkäufe die Käufe deutlich. Geldmarktfonds waren dagegen bei den Ebase-Kunden gefragt Bei den Mischfonds glichen sich Käufe und Verkäufe in etwa aus. Regional waren insbesondere Anlagen in Europa, den Emerging Markets sowie Asien gefragt. Im Gegensatz dazu wurden Fonds, die sich auf die USA, Deutschland (Kaufquotient: und speziell auch die Türkei konzentrieren, überwiegend verkauft. Viele Anleger setzten dagegen auf Großbritannien. Hier wurden mehr Fondsanteile gekauft als verkauft.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X