Bearingpoint-Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen akzeptiert keinen Preisaufschlag für nachhaltiges Produktangebot

Die Deutschen sind an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer. Das geht aus einer Umfrage der Unternehmensberatung Bearingpoint hervor. Fast 70 Prozent der Deutschen sind demnach beispielsweise nicht bereit, einen Aufschlag auf die Kontoführungsgebühren in Kauf zu nehmen, damit die Bank verstärkt in ökologisch nachhaltige Projekte investiert. In der Schweiz und Österreich geben das nur 62 beziehungsweise 63 Prozent an. Nahezu die Hälfte der Befragten in Deutschland gab zudem an, auf keinen Fall die Bank wechseln zu wollen, nur weil eine andere als die Hausbank ein ökologisch nachhaltigeres Produktangebot bietet. In der Schweiz und Österreich sieht das nur ein gutes Drittel der Probanden so.

Die Umfrage zeigt aber auch, dass sich Privatkunden durchaus für ökologisch nachhaltige Bankprodukte interessieren, obwohl viele dafür keine höheren Gebühren in Kauf nehmen wollen. So würden 30 Prozent der 18 bis 24-jährigen zu einer anderen Bank mit einem breiteren Portfolio an ökologisch nachhaltigen Produkten wechseln, sofern keine schlechteren Konditionen vorliegen. Unter den über 55-Jährigen geben nur 17 Prozent diese Bereitschaft an.  Viele junge Menschen sind demnach offener, für die ökologische Nachhaltigkeit die Bank zu wechseln. Und Anreizsysteme, wie beispielsweise eine Kreditkarte, mit der durch nachhaltiges Einkaufsverhalten ökologische Nachhaltigkeitspunkte gesammelt und in Boni umgewandelt werden können, rufen insbesondere bei der jungen Altersgruppe großes Interesse hervor.
    
Es besteht jedoch noch ein  grundsätzliches Informationsdefizit beim Thema Sustainable Finance. Die große Mehrheit der Befragten in Deutschland, Österreich und der Schweiz  - in allen drei Märkten sind es mehr als 60 Prozent –  weiß noch sehr wenig über grüne Finanzprodukte. Über 60 Prozent der Befragten in allen drei Ländern gaben an, nicht darüber Bescheid zu wissen, ob die eigene Bank  ökologisch nachhaltige Produkte anbietet. Besonders ausgeprägt ist in Deutschland mit 70 Prozent das Informationsdefizit bei der Altersgruppe der über 55-Jährigen.

bearingpoint_sustainable_finance_umfrage_vxl.jpg

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X