Raisin zentralisiert Konten europäischer Kunden bei der Raisin Bank

Das Berliner Fintech Raisin (in Deutschland als Weltsparen aktiv) hat Kundenkonten europäischer Kunden aus 31 Ländern von der Keytrade Bank auf die Frankfurter Raisin Bank übertragen. Das Fintech will seinen Kunden damit europaweit ein einheitliches Plattformerlebnis bieten. Basis dafür war die Übernahme der MHB-Bank im April 2019, die seit August 2019 unter dem Namen Raisin Bank firmiert. Deutsche und österreichische Kunden der Weltsparen-Plattformen sowie alle Kunden der irischen Raisin-Plattform werden seit jeher von der Raisin Bank betreut. Eine Ausnahme bildet auch in Zukunft Raisins englische Tochter – Raisin UK arbeitet bei Kundenkonten weiterhin mit der Starling Bank zusammen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Veranstaltungs-Tipp

Das kommende Bankkarten-Forum findet am 09. September 2020 wie gewohnt in den Räumen der DZ BANK AG, Frankfurt am Main statt.

 

Buch-Tipp

Buch-Tipp



X